Skip to main content
A A A

Wissenswertes

Veränderte Familienstrukturen, höhere Lebenserwartung sowie der Wunsch den Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen zu können, lassen die 24 Stunden Betreuung zu einem immer größer werdenden Thema in Deutschland werden.

Die Altenbetreuung sowie Altenversorgung ist und wird in Deutschland, wie auch in vielen Industriestaaten eine der größten Herausforderungen der nächsten Jahre und Jahrzehnte.

Neben der immer höher werdenden Lebenserwartung steigt auch die Anzahl der Singlehaushalte rapide an. Familienstrukturen mit Generationen übergreifenden Mehrpersonenhaushalten werden immer mehr zur Seltenheit. Vorausberechnete Bevölkerungsstrukturen zeigen uns, dass sich bis zum Jahr 2075 die Anzahl der über 60-Jährigen fast verdoppeln wird, während die Anzahl der unter 20-Jährigen wie auch der 20 – 50-Jährigen stagniert und teilweise rückläufig sein wird.

Die 24 Stunden Betreuung sichert das „Altern in Würde – in den eigenen 4 Wänden“. Als Alternative zu einer Unterbringung in einem Pflegeheim gewinnt diese Form der Betreuung immer mehr an Stellenwert in Deutschland. Ständige Weiterentwicklungen und Know-How professioneller Agenturen und die dementsprechende Qualitätssicherung vor Ort gewährleisten betreuungsbedürftigen Menschen ein würdevolles Altern in den eigenen vier Wänden.

Fragen aus der Praxis

Arbeitszeiten der Betreuungskraft:
Personenbetreuer (Haushaltshilfe) unterliegen dem deutschen Arbeitszeitgesetz und wohnen mit dem zu Betreuenden im gemeinsamen Haushalt.

Arbeitsverhältnis der Betreuungskraft:
Die Personenbetreuer (Haushaltshilfe) werden nach den bestehenden Entsenderichtlinien mit allen notwendigen Dokumenten entsandt.

Wie lange bleiben Betreuungskräfte:
Je nach Betreuungsaufwand, Wunsch des Klienten oder Entfernung zum Heimatort wechseln sich die Personenbetreuer (Haushaltshilfe) alle 4 Wochen bis max. alle 12 Wochen ab. 

Verpflegung und Schlafmöglichkeit:
Kost und Logis werden vom Klienten zur Verfügung gestellt.
Ein eigenes Zimmer für die Privatsphäre ist von Vorteil, damit sich auch Ihre Betreuungskraft zurückziehen kann, um neue Energie zu schöpfen.

Verfügbarkeit:
Um eine den Anforderungen entsprechende Betreuungskraft zu rekrutieren, beachten Sie bitte die Vorlaufzeit von 5-7 Werktagen.
Die Schulungen im Trainingscenter werden direkt vor Betreuungsbeginn durchgeführt, dies verlängert die Vorlaufzeit um weitere 3-5 Werktage.

Anreise / Beginn:
Bei jeder erstmaligen Ankunft einer neuen Betreuungskraft sind unsere Ansprechpartner vor Ort. Die Personenbetreuer (Haushaltshilfe) reisen meist mit einem Gemeinschaftstaxi und werden von diesem nach Beendigung des Turnusses wieder abgeholt. 

Bei der Anreise ist es von Vorteil, dass neben unserem Gebietsbetreuer auch eine Ansprechperson des zu Betreuenden anwesend ist, um etwaige Haushaltsgebräuche zu erläutern.

Sie sind nicht zufrieden mit Ihrer Betreuungskraft:
Unsere Dispositionsabteilung sucht mit Vorlage der gemeinsam ausgefüllten Betreuungsanamnese eine Betreuungskraft für die Bedürfnisse des zu Betreuenden aus. Sollte wider Erwarten die Betreuungskraft charakterlich und/oder aus anderen Gründen nicht entsprechen, melden Sie dies so schnell als möglich Ihrem zuständigen Ansprechpartner. 

Gemeinsam wird nach einer guten Lösung gesucht, der Austausch von Betreuungskräften ist selbstverständlich kostenlos. Bedenken Sie jedoch, dass es ein paar Tage dauern kann, bis sich ein „fremder" Mensch in das gewohnte Alltagsleben einer Familie einlebt.